22.09.2021

Umbau und Sanierung des letzten historischen Gebäudes auf den saarterrassen

MKV - Motorenwerkstatt und 5 KV Station

"Oben ohne" - so präsentierte sich in beeindruckenden Bildern in den vergangenen Tagen die MKV in der Heinrich-Barth-Straße auf den Saarterrassen. Das letzte historische Gebäude der Fläche wird gerade behutsam saniert und umgebaut. 

Der Name MKV leitet sich aus den beiden historischen Gebäudebezeichnungen Motorenwerkstatt und 5 KV Station ab. Die Motorenwerkstatt, in Ziegelbauweise errichtet, stammt im ersten Bauabschnitt aus der Zeit um 1900, die 5 KV Station aus den 1950er Jahren diente der Energieversorgung des ehemaligen Hüttengeländes.

Für die nachhaltige, denkmalgerechte Folgenutzung als Büroflächen steht für die GIU der Erhalt des historischen Charakters im Vordergrund.

Nun ist das neue Dach der historischen Motorenwerkstatt schon wieder gedeckt, die Sanierungsarbeiten an den Fassaden und Fenstern schreiten weiter zügig und Teile der Stahlkonstruktion der Fassenden sind noch freigelegt.

 

© Bilder:GIU/Stiebel Creation

MKV ohne Dach

Ungewöhnliche Einblicke von der Heinrich-Barth-Straße

Blick in die historische Motorenwerkstatt der MKV

Zur Sanierung der Stahlkonstruktion wurde die Fassade ausgeklinkert