10.12.2014

GIU investiert 20 Mio. €

Grundsteinlegung für neuen Standort ZF Services

ZF wächst weiter am Standort Saarbrücken: Grundsteinlegung für neues ZF Services-Gebäude in Saarbrücken

 

Gestern hat Saarbrückens Oberbürgermeisterin Charlotte Britz gemeinsam mit Jürgen Schäfer, Geschäftsführer der GIU mbH & Co. Flächenmanagement Saarbrücken KG, sowie Dr. Hermann Becker, Standortleitung Saarbrücken der ZF Friedrichshafen AG, Hans-Peter Bach, Mitglied der ZF Services-Geschäftsleitung und Matthias Scherer, Stellvertretender Vorsitzender des Betriebsrates der ZF Friedrichshafen AG, Standort Saarbrücken auf dem Gelände der Eurozone-Gewerbepark Goldene Bremm den Grundstein für ein neues ZF Services-Gebäude in Saarbrücken gelegt. 

 

Die GIU hat im Auftrag der Landeshauptstadt Saarbrücken ein Konzept für die Umsiedlung des Saarbrücker ZF Services-Standortes auf dieser städtischen Fläche erstellt, die zuvor als provisorischer Parkplatz genutzt wurde. Die Lösung überzeugte ZF vor allem aufgrund der Nähe zum Werk am Südring.

ZF-Standortleiter Dr. Hermann Becker: „Ich freue mich, dass diese räumliche Nähe erhalten bleibt. Somit können wir auch zukünftig weiter gemeinsam schnell und flexibel reagieren. ZF Services setzt die Systemkompetenz von ZF im After-Sales-Markt konsequent fort. Der technische After-Sales-Service für die Kfz-Industrie im Auftrag der ZF-Unternehmensbereiche beispielsweise umfasst die Ersatzteileversorgung, die Instandsetzung, den Einsatz im Feld und die Servicedokumentation. 

 

Im Gebäude des bisherigen ZF Services-Standortes im Industriegebiet Süd soll nach dessen Verlagerung ein neues Ausbildungszentrum von ZF realisiert werden. 

 

„Dieses Neubauprojekt für ZF Services sowie das neue geplante Ausbildungszentrum sind ein eindeutiges Bekenntnis der ZF Friedrichshafen AG zum Standort Saarbrücken“, hob Oberbürgermeisterin Charlotte Britz in Ihrer Begrüßungsrede hervor. „Und sie sind sowohl für ZF selbst als auch für die GIU und den Wirtschaftsstandort Saarbrücken von eminenter Bedeutung“, sagte Charlotte Britz weiter. 

 

Das rund 20 Millionen Euro teure Bauvorhaben umfasst den Neubau von 13.000 Quadratmetern für Werkstatt-, Verpackungs- und Lagerhallen für die industrielle Aufarbeitung von ZF Automatgetrieben und die logistische Abwicklung der weltweiten Ersatzteilversorgung im Rahmen dieser Produktgruppe. Daneben wird entlang der Metzer Straße ein zwei- bis dreistöckiger Verwaltungsbau mit 3.600 Quadratmetern entstehen.

 

Britz bezeichnet die bisher größte von der GIU verwirklichte Einzelbaumaßnahme als ein sehr ehrgeiziges Projekt mit strengem Zeitplan. So werden bereits im Juli nächsten Jahres die Hochregallager-Elemente von ZF Services in das Gebäude eingebracht und im Oktober im Werkstattbereich die ersten Maschinen aufgestellt.

 

"Die GIU wird mit dem Generalunternehmer Bilfinger-Modernbau/Züblin das Kundendienstzentrum schlüsselfertig entsprechend den Anforderungen von ZF Services erstellen", sagte GIU Geschäftsführer Jürgen Schäfer. Am 20. Dezember 2015 werden Gebäude und Parkplatzflächen fertig gestellt und an ZF übergeben

 

Hier können Sie die vollständige Pressemitteilung abrufen.