Voraussetzung für eine erfolgreiche Projektrealisierung sind ein konsequenter Immobilienvertrieb, ein durchgängiges Vermarktungskonzept sowie eine kompetente Moderation und Beratung der Interessenten. Dabei sollten sowohl individuelle Wünsche als auch Planungsrecht und Gestaltungsrichtlinien berücksichtigt werden.


Eine durchdachte Parzellierung der Entwicklungsfläche, eine sorgfältige Abstimmung zwischen allen Beteiligten sowie eine ständige Kontrolle der Abverkäufe bis zum Schluss sind von besonderer Bedeutung, um am Ende keine wegen ungünstiger Zuschnitte oder Größen unvermarktbaren Restflächen zurück zu behalten.

Die GIU bietet Ihnen bei Immobilienprojekten langjährige Erfahrung in der erfolgreichen Moderation zwischen den Bauherren, ihren jeweiligen Architekten, den Fachplanern und den beteiligten Behörden. Die Veräußerung der Grundstücke beinhaltet eine individuelle Beratung der Interessenten in Hinblick auf ihre Wünsche und die Qualität der zur Verfügung stehenden Grundstücke. Daneben kümmert sich die GIU ebenfalls um die konkreten Kaufvertragsverhandlungen bis hin zur Beurkundung des Kaufvertrages, die Beauftragung der Vermessung und die grundbuchliche Abwicklung des Kaufvertrages.

Mit Erfolg setzte die GIU ihre Kompetenz im Bereich Immobilienvertrieb bei dem Wohnprojekt Artilleriekaserne St. Arnual in Saarbrücken ein. In dem ca. 3,2 ha großen Areal einer ehemaligen Kaserne mit 2,5 ha Netto-Baulandfläche übernahm die GIU unter anderem die Moderation zwischen 77 Bauherren und 26 Architekten. Die intensive Betreuung der Bauherren im Vorfeld der Veräußerung führte schließlich zur hohen Zufriedenheit und Identifikation der Käufer und späteren Bewohner mit dem Quartier. Das Quartier war innerhalb von drei Jahren komplett veräußert und bebaut.

Quartier Eurobahnhof

Auf 80.000 m² ehemaliger Bahnfläche ist in unmittelbarer Nähe zur Saarbrücker City ein neues, attraktives Stadtviertel für vielfältige urbane Nutzungen entstanden. Der direkte Gleis- und Autobahnanschluss sowie die ausgezeichnete Lage an der ICE-Strecke Frankfurt–Paris sind enorme Pluspunkte des Standorts.

In einem ersten Schritt stellte die GIU den Standort Eurobahnhof Saarbrücken auf der Internationalen Immobilienmesse EXPOREAL 2005 in München der Öffentlichkeit vor und präsentierte hierzu neu entwickelte zweisprachige Printmedien im GIU Corporate Design. Im Rahmen eines Events wurden am Messestand die Vertragsunterzeichnung zwischen den Partnern Deutsche Bahn AG, Saarland, Landeshauptstadt Saarbrücken und GIU symbolisch vollzogen und ein neu gestalteter Animationsfilm sowie ein Modell des Standortes vorgestellt.

Im weiteren Verlauf entwickelte die GIU den Standortnamen "Quartier Eurobahnhof" mit entsprechendem Logo und eigenem Internetauftritt. Zur Vermarktung des Standorts durch die GIU gehören auch Eigenveranstaltungen wie Pressekonferenzen, Nachbarschaftsfeste, Vortragsreihen sowie ein regelmäßiger "Runder Tisch" mit Projektbeteiligten. Alle zur Vermarktung eingesetzten Print- und Onlinemedien werden durch die GIU ständig aktualisiert.

Gewerbestandort "Schacht Dilsburg", Heusweiler

Die ehemalige Industriebrache „Schacht Dilsburg“ in der Gemeinde Heusweiler ist zu einem attraktiven, 5,1 ha großen Standort für Handwerk, Produktion und Fachhandel geworden. Ein enormer Pluspunkt des Areals ist die verkehrsgünstige Lage mit Autobahnanschluss und schneller Anbindung an die Region und das überregionale Umland.

Bei der Vermarktung der Fläche arbeiteten die Gemeinde Heusweiler und die GIU eng zusammen, wobei die GIU insbesondere ihre spezifischen Kenntnisse bei der Flächenvermarktung einbrachte.

Ziel war es, eine abgestimmte Kommunikationsstrategie für die Grundstücksvermarktung zu erarbeiten. Die GIU entwickelte ein einheitliches Auftreten in der Öffentlichkeit und gegenüber potenziellen Interessenten und sorgte damit innerhalb der Vielzahl konkurrierender Flächenangebote für Aufmerksamkeit und einen hohen Wiedererkennungswert.

Kernaufgabe des Standortmarketings war es, der Gemeinde Heusweiler verschiedene Vermarktungsinstrumente zur Verfügung zu stellen, mit denen sie einfach, schnell und situationsgerecht operieren konnte. Hierzu gehörten Projektcontrolling und -koordination für eine Eingangsstele mit Informationssystem sowie Großflächenwerbung (Key-Visuals) am Schachtgerüst, die Konzeption einer Imagebroschüre inklusive Logo-Anpassung und Dienstleistungen im Onlinebereich wie das Erstellen von Beiträgen für verschiedene Internetplattformen.

Die GIU erstellte erfolgreich die notwendigen Vermarktungsinstrumente und übernahm das Controlling der externen Dienstleistungen.


Ansprechpartner

Petra Apitius
Telefon: +49 681 8575 112

Heike Rau
Telefon: +49 681 8575 134