Die schönste Idee zur Nutzung einer leer stehenden Immobilie nutzt nichts, wenn der Weg zur betriebswirtschaftlich rentablen Realisierung des Projekts unklar ist. Fehlende Träger- und Betriebskonzepte sind oft die Ursache, warum manche gute Idee nie umgesetzt wird.

Die GIU unterstützt Sie kompetent bei der Erstellung ausgereifter Träger- und  Betriebskonzepte und klärt die dazu erforderlichen rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen. Die GIU berät Sie in Bezug auf die für Ihr Projekt optimale Trägerstruktur und erstellt für Sie detaillierte Kalkulationen der technischen Betriebskosten, der Kosten und Erlöse des Geschäftsbetriebs sowie des Personalbedarfs. Möglichkeiten der Nutzung öffentlicher Fördermittel werden von der GIU geprüft und fließen in das Gesamtkonzept mit ein.

Rheinberger, Pirmasens

Für die 18.000 m² große ehemalige Schuhfabrik Rheinberger in Pirmasens, wurde von der GIU eine tragfähige Nachnutzung organisiert werden. Von der GIU wurde dazu ein Träger- und Betriebskonzept für die Umsetzung erstellt.

Das Trägerkonzept zeigt mit immobilienwirtschaftlichen Rechnungen und einem daraus abgeleiteten Organisationsvorschlag für ein sogenanntes Public Private Partnership-Modell (PPP-Modell), wie eine Immobilie unter funktionalen und wirtschaftlichen Gesichtpunkten  entwickelt werden kann.

Das Betriebskonzept stellt die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für die Betriebszeit dar und zeigt insbesondere, mit welchen Nutzungen welche Erlöse zu erzielen sind, wie hoch der Unterhaltungsaufwand ist und mit welchem Personalbedarf zu rechnen ist. Das Betriebsergebnis der projektierten Nutzungen (wie z. B. das Science-Center "Dynamikum") wurde prognostiziert, um daraus eine verträgliche Mietpreisgestaltung herzuleiten.


Ansprechpartner

Jens Düwel
Telefon: +49 681 8575 446

Albert Menzenbach
Tel.: +49 681 8575-108