Investitionsentscheidungen bei Immobilien bedingen in der Regel den Einsatz hoher Geldbeträge. Dafür braucht man die Sicherheit einer ökonomisch sinnvollen Perspektive.

Machbarkeitsstudien zeigen den Weg zur erfolgreichen Realisierung, indem sie Märkte und Möglichkeiten untersuchen, Ertragserwartungen mit den wirtschaftlichen Möglichkeiten von Nutzungen abgleichen und die Rahmenbedingungen und Grenzen der erforderlichen Investitionen darstellen.

Durch die langjährige Befassung mit Immobilien verfügt die GIU über ein fundiertes Wissen über den Immobilienmarkt in der Region und darüber hinaus und kann nicht zu Letzt aufgrund ihrer eigenen Investitionstätigkeit die Wirtschaftlichkeit sehr genau prüfen.

Die GIU schafft durch die sorgfältige und umsichtige Aufstellung von Machbarkeitsstudien die Sicherheit für Investitionsentscheidungen bei Investoren.

Rheinberger, Pirmasens

Die 18.000 m² große ehemalige Schuhfabrik Rheinberger in Pirmasens ist ein sogenanntes "Fabrikschloss". Nach Aufgabe der Produktion und der Auflösung der Firma wurde die GIU von der Stadt Pirmasens mit Förderung durch das Innenministerium Rheinland-Pfalz als neuem Eigentümer mit der Aufstellung einer Machbarkeitsstudie beauftragt.

Sie sollte klären, mit welchen Maßnahmen, Nutzungen und in welcher Organisations- und Trägerstruktur dieser bedeutende Ort wieder für die Stadt nutzbringend revitalisiert werden konnte. Dazu wurden die Bedarfe vor Ort recherchiert, aktuelle gesellschaftspolitische Themen (Bildung) einbezogen und Investitionsbedarfe sowie eine mögliche Trägerstruktur untersucht.

Entstanden ist in einem PPP-Modell das erste Science-Center des Landes als außerschulischer Lernort mit einer Besucherfrequenz von über 100.000 Personen pro Jahr, einem modernen Gesundheitszentrum, attraktiven Wohnungen und gut nachgefragten Dienstleistungsflächen unterschiedlicher Couleur. Heute ist der Rheinberger-Komplex wieder ein lebendiger Ort im Herzen der Stadt. Die Mischung macht's.

Rheinberger, Pirmasens

Ansprechpartner

Jens Düwel
Telefon: +49 681 8575 446

Albert Menzenbach
Tel.: +49 681 8575-108